5 Fragen an … Laura

laurasliebstes Kopie

Bevor am Montag der nächste Geheimtipp ausgezeichnet wird, haben wir dem Geheimtipp des Monats Mai unsere 5 Fragen gestellt, die sie euch hier beantwortet. Wollt ihr mehr von Laura kennen lernen, lohnt es sich auf jeden Fall auf ihrem Blog Laurasliebstes vorbeizuschauen.

Wie würdest du deinen Style in drei Worten beschreiben?

Meinen Style würde ich am ehesten als einen bunten Mix aus mädchenhaft, sportlich und elegant beschreiben. Ich lege mich ungern auf einen bestimmten Style fest.

Was ist dein Shopping Hot-Spot?

Am liebsten gehe ich bei Zara shoppen, dort finde ich immer etwas.

Auf welche Outfit-Kreation bist du besonders stolz?

Von meinen letzten Outfits gefällt mir das schwarz/weiß Outfit mit Chucks, Rock und gestreifter Bluse selbst am besten.

Schon mal einen richtigen Fashion-Fauxpas begangen?

Einige Fashion-Fauxpas habe ich auch schon begangen, Dinge, die ich so nicht mehr tragen würde. Damals fand ich sie allerdings toll, deshalb würde ich es nicht wirklich als Fashion-Fauxpas bezeichnen.

Wer oder was inspiriert dich bei deinen Outfits?

Mich inspirieren natürlich andere Blogs, aber vor allem auch Mädels, die mir draußen in der Stadt begegnen.

5 Fragen an… Camilla

outfitblondhair

Unser Geheimtipp für den Monat April hat uns die berühmten 5 Fragen beantwortet, damit wir alle Camilla etwas besser kennen lernen können. Natürlich lohnt es sich auch ihren Blog zu besuchen, denn blondhairpinkheart steckt voller Lebensfreude und Inspiration!

Wie würdest du deinen Style in drei Worten beschreiben?

Ich experimentiere und kombiniere sehr gerne verschiedene Trends und trage das, wonach mir gerade ist. Deshalb würde ich meinen Style auch als sehr wechselhaft beschreiben, wobei ich meinem verspielten Stil treu bleibe.

Was ist dein Shopping Hot-Spot? (dürfen gerne mehrere sein)

Der Online Shop von Ted Baker London ist mein absoluter Shopping Hot-Spot und auch die Mode von Malene Birger finde ich ganz toll. Grundsätzlich suche ich rein nach Geschmack und Design aus, wobei dem Geschmack leider wirtschaftlich Grenzen gesetzt sind. Ich gehe aber auch liebend gern zu Zara, Mango etc. und durchstreife diverse Online-Shops. Letztere wechseln auch viel öfter ihr Sortiment, was ich viel spannender und reizvoller finde.

Auf welche Outfit-Kreation bist du besonders stolz?

Auf diese hier im Header des Interviews. Diese gelbe Versace Hose habe ich mir von meiner lieben Oma geborgt und sie ist ein richtiger Eyecatcher.

Schon mal einen richtigen Fashion-Fauxpas begangen?

Aus heutiger Sicht gab es sicher viele Fashion-Fauxpas, aber damals war es zum Beispiel ein absolutes MUSS Plateau-Turnschuhe mit weit ausgestellten Hosen zu tragen. Jeder Zeit seine Trends, jeder Zeit seine Pannen.

Wer oder was inspiriert dich bei deinen Outfits?

Verschiedenste Modemagazine, andere Blogger und mein Beruf als Grafikdesignerin inspirieren mich tagtäglich. Außerdem liebe ich es mit unterschiedlichsten Materialien, Farben, Mustern und Accessoires zu spielen.

5 Fragen an … Ann-Christin

5-Fragen-an-Ann-Christin

Weiter geht’s mit unserer bunten Fragenrunde. Dieses Mal haben wir Ann-Christin von Fashion Kitchen fünf Fragen für euch gestellt. Wer die süße Bloggerin noch nicht kennt, sollte ihr auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Auf ihrem Blog geht es nicht nur rund um das Thema Mode und Beauty, sondern ihr könnt auch den einen oder anderen leckeren Koch- und Backtipp ergattern. [Read more…]

5 Fragen an… Lola

Foto 5 Fragen an..Lola

Wir haben unsere bekannten Fragen diesmal auch an Lola von The name of style is Lola – unser Geheimtipp des Monats März – gestellt. Lest ihre Antworten, um sie ein bisschen besser kennen zu lernen!

Wie würdest du deinen Style in drei Worten beschreiben?

Das ist ziemlich schwierig, weil er sich ständig ändert. Vor allen Dingen jetzt in der kalten Jahreszeit. Allgemein würde ich sagen: bequem, schick und Alltagstauglich. Jetzt im Winter würde ich eher so etwas sagen, wie: „Strick muss mit“ :)) [Read more…]

5 Fragen an… Laura

Modeprinzesschen2

Die deutsche Mode-Blogosphäre kann qualitativ absolut mit den internationalen Größen mithalten. Ein wunderbares Beispiel für einen inspirierenden, persönlichen Blog ist Laura’s Modeprinzesschen. Da wir mehr über die hübsche Münchnerin erfahren wollten, haben wir sie eingeladen, an unserer Aktion 5 Fragen an … teilzunehmen und hier sind auch schon ihre Antworten für euch:

Wie würdest Du Deinen eigenen Stil knapp beschreiben?

Wirklich beschreiben kann ich meinen „Stil“ eigentlich kaum. Ich trage und kaufe einfach, was mir gerade im Moment gefällt und wie mir gerade die Stimmung danach ist. Am liebsten trage ich allerdings eine Mischung aus Vintage-Klamotten und Teile aus den „Altbekannten“ wie H&M, Zara usw. [Read more…]

5 Fragen an… Lena

5 Fragen an...

Wir haben unserem Februar-Geheimtipp Lena von beauty lies inside desire ein paar Fragen gestellt, damit ihr noch ein bisschen mehr über die Bloggerin erfahrt, die ihr an die Spitze gevotet habt!

Wie würdest du deinen Style in drei Worten beschreiben?

Schwierige Frage, aber ich würde sagen: abwechslungsreich, bisschen edgy, kreativ

Was ist dein Shopping Hot-Spot? (dürfen gerne mehrere sein) 

Puh, also ich habe nicht wirklich einen Hot-Spot – ich liebe es immer wieder neue Geschäft zu entdecken und auch Online-Shops suche ich immer wieder neue. Meine momentanen Favoriten sind auf jeden Fall: Mr. Gugu & Miss Go, Zara, H&M, Primark, Vero Moda, Runwaybandits und Monki :-)

Auf welche Outfit-Kreation bist du besonders stolz?

Da gibt’s eigentlich auch nicht ein bestimmtes Outfit, aber ich liebe es einfach Leggings mit viel zu großen Oberteilen zu kombinieren. Mein liebstes Outfit, was man auch auf meinem Blog in einem kleinen Instagram-Foto sehen kann, ist das im Header 😉

Schon mal einen richtigen Fashion-Fauxpas begangen?

Also so mit 13/14 gab’s da wahrscheinlich richtig viele 😀 Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich mal bei einem Date ein knallblaues Top anhatte und darüber eine knallrot-schwarz-karierte Bluse und dazu eine blaue Jeans, die vom Farbton auch so gar nicht gepasst hat … aber damals fand ich mich damit unglaublich schick :D.

Wer oder was inspiriert dich bei deinen Outfits?

Am meisten inspirieren mich andere Blogs und auch Youtuber – ich schaue mir unglaublich gerne Videos von Mädchen an, die einfach ihre Outfits zeigen oder zeigen, was sie sich so Neues gekauft haben. Das inspiriert mich total und meist werde ich dann so sehr angefixt, dass ich gleich in den Laden renne und mir das gleiche Teil kaufe, wenn es mir gefällt 😀

5 Fragen an… Tara-Louise

Tara-Louise, unser Geheimtipp im August, war so nett und hat für uns ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Wie würdest du deinen Style in drei Worten beschreiben?

Blumig, wild, simple!

Was ist dein Shopping Hot-Spot?

Gina Tricot und Zara. Ich mag die klaren Linien von Gina Tricot, aber auch das Verspielte. Bei ZARA mag ich das Edle, das Klassische. Ich kann und will mich sowieso nicht auf eine Stilrichtung festegen – die Mischung macht es ja bekanntlich :) Und natürlich New Look, Topshop und Next, wenn ich in England bin, um zu shoppen (was ich eigentlich jedes Jahr bin)

Auf welche Outfit-Kreation bist du besonders stolz?

Das kann ich gar nicht so sagen. Es ist nicht so, dass ich stundenlang vor dem Schrank stehe und mir denke „Was sieht jetzt besonders toll aus?“, sondern ich pack mir Sachen raus, auf die ich jetzt gerade Lust habe und kombiniere sie dann miteinander. Das ist auch das Problem bei Urlauben – ich nehme einfach immer alles mit, weil ich mich spontan entscheiden muss, was ich anziehe – und wenn dann nicht alles da ist, werde ich böse 😉

Wenn ich mich jedoch spontan entscheiden müsste, würde ich sagen, dass mir das von gestern (31.07) ganz gut gefiel – eine kurze schwarze Lace-Shorts, ein Boyfriend Hemd in weiß und Overkneestrümpfe. Dazu einen türkisen XXL-Ring und korallfarbene Nägel. Das war ganz okay :)

Schon mal einen richtigen Fashion-Fauxpas begangen?

Ohhhh ja, und wie! Ich war ja nicht so wie die ganzen 14-Jährigen Blogger die jetzt schon aussehen wie 20. Ich war in der 6 und 7 Klasse (da war ich glaube ich 12) gar nicht darauf fixiert, was ich so anziehe.
Irgendwann hatte ich dann eine Fake Fur Jacke in Schwarz an (wenn ich jetzt drüber nachdenke, war die sogar ziemlich cool, nur damals und in meinem Alter eben nicht) und eine Thermohose in olivfarben mit neongelben Streifen an den Knien. Aber als Kind darf man das wohl noch – ist nur immernoch witzig, sich daran zu erinnern :)

Wer oder was inspiriert dich bei deinen Outfits?

Das ist schwer zu sagen, da ich immer alles mixe. Wenn ich bei einem Mädchen, das einen sehr femininen Stil hat, etwas schönes sehe und kurz darauf ein rockiges Mädchen sehe, kann es schonmal passieren, dass ich den Tag danach einfach beides zusammen anziehe. Ich lasse mich von Zeitschriften, Blogs und vor allem Streetstyle inspirieren – jedoch mache ich bestimmt nicht jeden Trend mit (wie z.B. weiße Söckchen in offenen Schuhen) und ich trage grundsätzlich keine hohen Schuhe, da ich 1,79m groß bin und mein Mann an meiner Seite 1,72m. Das kann man mit meiner Größe nur machen, wenn man ein riesiges Selbstbewusstsein hat oder ein Model ist.

5 Fragen an… Kunstkinder

Von zwei Kunst- und Kulturstudentinnen erwartet man mehr, als einen gewöhnlichen Fashion Blog. Dahingehend nicht enttäuscht wurden wir von Anna und Esther, die auf ihrem Blog Kunstkinder zeigen, welch hohes Niveau in der Blogger-Welt auch möglich ist. Grund genug, die beiden reizenden Bloggerinnen zu unseren 5 Fragen einzuladen!

Ihr wart im Frühling in Osteuropa unterwegs. Habt Ihr ein neues Lieblingsland entdeckt? Wohin sollten wir unbedingt mal reisen?

Anna: Wir sind per Zug ja ein wenig herum gekommen und haben dabei von Krakau bis Ljubljana wunderschöne Orte entdeckt. Am längsten und liebsten geblieben sind wir allerdings in Budapest. Die Stadt ist wunderbar beeindruckend, nicht nur wegen ihrer Geschichte. Vor allem im Frühjahr, wenn die Bäume noch kahl und die Stadt grau ist, trifft die ganze Pompösheit des „Paris des Ostens“ auf diesen düsteren, etwas heruntergekommenen Großstadt-Charme…
Wenn man sich erst einmal darauf einlässt entdeckt man die wunderbarsten Ecken. Die schrägen Nachtclubs im jüdischen Viertel, wunderbare Vintage-Läden und in unserem Fall eine wunderbar schräge Unterkunft in einem kleinen Budapester Apartment nahe des Flusses. [Read more…]

5 Fragen an… Mari.Dalor

Nicht mehr wegzudenken aus der großen weiten Welt der Fashion-Blogger ist Mari.Dalor. Eine sehr sympathische Bloggerin, die gerne Vintage shoppt und haufenweise tolle Outfits in die Welt wirft. Da wir sie wunderbar finden und gerne mehr über Mari wissen wollten, haben wir sie eingeladen, unsere 5 Fragen im Mai zu beantworten. Und zack! – nett wie sie ist, hat Mari gleich zugesagt und mitgemacht.

Flohmärkte scheinen dir zu gefallen – uns übrigens auch. Was war dein bisher bester Fund und warum?
Eine cremeweiße Schluppenbluse, weil sie ein zeitloser Klassiker ist und mein Outfit schon bei einigen Anlässen gerettet hat.
Und eine braune Reisetasche aus Lederimitat in der perfekten Größe, dass sie noch als Handgepäck durchgeht, aber genügend für ein Wochenende in z.B. London fasst.
Beides für einen jeweils unglaublichen Euro.

Was dürfen wir von dir im Sommer erwarten? Deutet sich für dich ein Trend an, um den du nicht herumkommen wirst?
Obwohl ich passionierte Nichtfarben-Trägerin bin, entzücken mich Pastelltöne in allen Nuancen. Dezent eingesetzt oder ganz Ton-in-Ton werden sie mich von Dip-Dye bis hin zu lackierten Fußnägeln begleiten. [Read more…]

5 Fragen an… Honey and Milk

Wenn es um offene Beautyfragen geht, sind Belle, Suki und Trace mit ihrem Blog Honey and Milk die erste Anlaufstelle im Netz. Drei äußerst sympathische  Mädels mit langjähriger Beauty-Erfahrung, die uns ständig auf dem Laufenden halten, was neue Must-Haves, wertvolle Klassiker oder trendy Limited Editions angeht. Beeindruckt von so viel Beauty-Wissen haben wir ihnen 5 Fragen gestellt, von denen wir ausgehen, dass sie jede Frau, die sich gerne pflegt, stellen würde.

Was war Eure Beauty-Neuentdeckung des Jahres 2011?

Wow, wirklich eine schwierige erste Frage für uns Beautyjunkies! Wie Ihr Euch eventuell vorstellen könnt, haben wir 2011 nicht wenige Kosmetikprodukte gekauft und die Auswahl ist uns nicht ganz leicht gefallen, aber was muss, das muss, nicht wahr? 😀

Belle:Trotz vieler großartiger Produkte, welche ich 2011 getestet habe, hat mich das Armani Blush in der Farbe 10 aufgrund seiner tollen Textur am meisten begeistern können. Auch sehr begeistert haben mich die vielen günstigen Pigmente aus dem Indie-Shop „Fyrinnae“. Jedes Mal, wenn ich ein Augen Make-up trage, welches mit diesen Pigmenten geschminkt ist, werde ich darauf angesprochen.

Suki: Das erste Produkt, das mir nach dem ersten Aufschrei  „Nein nein nein, wie soll ich mich da entscheiden?!“ in den Sinn gekommen ist, ist definitiv der Lippenstift Russian Red von MAC. Die Farbe stellt für mich das perfekte Rot dar und punktet zusätzlich mit einer unglaublichen Haltbarkeit und einem tollen matten Finish. Wer ihn noch nicht hat, unbedingt einmal ansehen!

Trace:Mit dem Infinite Matt Make Up hat Catrice im letzten Jahr viele Gebete erhört und endlich eine Foundation im Drogerie-Segment auf den Markt gebracht, die auch für die Blassnäschen unter uns geeignet ist und zudem eine angenehme Textur hat und ein schönes Finish verleiht. Für mich eines der absoluten Highlights aus 2011! [Read more…]